Loading animation
REGISTRATION
OR
BIRTHDAY

Aktien, Börse und Co

Zugegeben, Aktien haben es in sich. Ohne sich hier ein gewisses Grundwissen anzueigenen sollte man nich tunbedingt einfach so starten. Insbesondere für die Generierung von passivem Einkommen muss man das Wesen von Unternehmensbeteiligungen, was Aktien ja sind, verstehen.

Wir möchten euch hier einen kurzen Einblick geben, raten jedoch jedem, sich umfassend zu informieren, bevor ihr startet. Aktien können schnell Geld bringen, können es aber auch schnell vernichten.

Aktien kurz und knapp

Aktien sind Anteile an Unternehmen. Sie werden an Börsen gehandelt. Der Wert einer Aktie wird im Prinzip vom Gesamtwert des Unternehmens abgeleitet. Da so ein Wert eines Unternehmens aber immer Ansichtsache ist (jeder rechnet ja anders) und auch Zukunftsprognosen und aktuelle Nachrichten eine Rolle spielen, ist der Aktienhandel sehr von der Psychologie der Menschen im Einzelnen und als Gruppe anhängig.

Es ist auch Möglich (und für Anfänger empfehlenswert) in Fonds (z.B. ETF’s) zu investieren. Fonds beinhalten mehrere Aktien. Somit ist das Risiko gestreuter. Es gibt viele verschiedene Fonds. Diese können nach Branchen, Regionen oder Risikoklassen eingeteilt sein.

Zwei Hauptstrategien

Es ist stark zu unterscheiden was der Sinn und Zweck vom Handel mit Aktien ist.

Vermögensaufbau vs. Daytrading

Vermögensaufbau

Aktien (bzw. eben Fonds) könnne zum einen zum Vermögensaufbau verwendet werden. Dabei denkt man eher langfristig und kauft Anteile an Unternehmen von denen man denkt, dass sie in Zukunft stabil sind. Kursschwankungen (auch in Krisen) sollte man aussitzen, da die Erfahrung zeigt, dass sich Aktienmärkt immer wieder erholen.

Ein Zusatzgedanke zum langfristigen Aufbau eines Aktiendepots kommt die Mitnahme von Dividenden hinzu. Dividenden sind Erfolgsbeteiligungen in Form von Geld, die den Aktieninhabern regelmäßig (meist einmap pro Jahr) zukommen. Wenn man also ein gutes Depot mit vielen Aktien, die auch Dividende zahlen, aufbaut, kann man hieraus regelmäßige Einnahmen generieren. Aber Achtung, auch Dividenden können mal sinken oder ganz ausgesetzt werden.
Die Strategie, Aktien zu kaufen, um Einnahmen aus Dividenden zu erhalten, entspricht am ehesten unserem Gedanken eines passiven Einkommens.

Daytrading

Eine kurzfristigere Strategie ist das Daytradying. Hierbei wird versucht durch Kauf und Verkauf von Aktien in kurzer Zeit Gewinne zu erwirtschaften. Es gibt sogar die Möglichkeit, auf fallende Kurse zu setzen. hierbei handelt es sich um sogenannte Leerverkäufe. Das Daytrading ist jedoch wirklich nur für Leute geeignet, die absolut Ahnung haben wie Börsen funktionieren, wie Unternehmensbewertungen stattfinden und wir Märkte sich entwickeln. Wenn du in diesem kurzen Text mindestens einen Begriff zum ersten Mal gelesen hast, solltest du auf keienn Fall daytraden. Das ist unsere Empfehlung.

Hinweis und Empfehlung

Der Handel mit Aktien, Fonds etc. ist ein riskantes Geschäft, wenn man nicht weiß was man tut. Bevor du hier aktiv wirst, empfehlen wir dir, dich gut zu informieren und über eine gewisse zeit hinweg ein virtuelles Depot anzulegen und den Handel mit Aktien oder Fonds erstmal spielerisch zu üben.

Aktien mit Kopf – Webseite
Auf der Webseite von Kolja Barghorn findest du viele Informationen zum Thema Aktien und wie man damit umgeht. Die Seite ist eher auf den Vermögensaufbau fokussiert, bietet aber dennoch eine breite Informationspallette zum Thema.

Aktien mit Kopf – Youtube-Kanal
Der zur Webseite zugehörige Youtubekanal bietet dir sehr viele Videos, die dich in die Welt der Aktien und auch andere Themen einführen und viele Erklärungen in anschaulicher Form bieten.


Auswahl Onlinebroker- und Depots

Hier stellen wir euch einige Online-Broker vor. Teilweise handelt es sich um Affiliatelinks, die uns eine Provision bringen und diese Seite finanzieren. Die Auswahl haben wir jedoch auf Grundlage unserer Überzeugung getroffen.

TradeRepublic

Trade Republic ist ein provisionsfreier Online-Broker. Pro Trade, den ihr macht zahlt ihr lediglich einen Euro. Egal ob ihr ein Aktie oder 20 kauft. Damit ist Trade Republic extrem günstig im vergleich zu vielen anderen Online-Brokern.

Trade Republic bietet außerdem einen Sparplan an in dem kostenlos über 300 ETFs bespart werden können
Die Handelszeiten sind 07:30 bis 23:00 Uhr.

Einfache Eröffnung:
Weiter unten auf den Link klicken. Im App-Store die App laden und den Eröffnungsprozess starten. Zur Verifizierung wird Videoident genutzt (Perso bereithalten) und schon geht’s los. Ihr erhaltet kurz nach der Eröffnung eure eigene IBAN und könnt Geld einzahlen, um dann damit Aktien zu kaufen.

Jetzt ein Depot bei TradeRepublic eröffnen


DEGIRO

Degiro gehört ebenfalls zu den Brokern, die recht günstige Trade-Kosten anbieten. Pro Trade entstehen 2,00 Euro Kosten pauschal sowie 0,026% vom Wert des Trades.


comdirect

Die comdirect-Bank ist einer der Marktführer. Der Vorteil ist, dass sie nicht nur ein Depot bietet, sondern auch andere Bankleistungen wie zum Beispiel ein kostenloses Girokonto (zum comdirect-Girokonto >>).
Die Ordergebühren sind etwas höher pro Trade im Vergleich zu anderen Brokern. In Bezug auf Sparpläne liegt der Vorteil jedoch darin, dass das Portfolio von Aktien an verschiedenen Handelsplätzen und Fonds größer ist als bei vielen anderen Online-Brokern.


growney

Der sogenannte Robo-Advisor growney bietet euch eine einfache, transparente und renditestarke Geldanlage mit passiven Indexfonds (ETFs), die ihr in einem Sparplan besparen könnt, um Vermögen aufzubauen. Growney wird vom Verbrauchermagazin Finanztip empfohlen, ist Testsieger bei Euro am Sonntag und führt im aktuellen Echtgeldtest von Brokervergleich

growney: grow your money