Loading animation
REGISTRATION
OR
BIRTHDAY
Vorbereitung daheim + Abschiedstournee vor Australien und Neuseeland +Ankunft
2017-11-19
by Reisen-ist-toll
Vorbereitung daheim + Abschiedstournee vor Australien und Neuseeland +Ankunft
Wenn ihr wissen wollt, was wir die letzten 3 Wochen vor der großen Reise nach Australien und Neuseeland gemacht haben, wie wir uns vorbereiteten und wie der Flug war, dann lest das.
Bevor wir uns auf die große 3-monatige Traumreise vom 17.11.17 bis 5.2.18 nach Australien und Neuseeland machen, kam die Vorbereitung.

Hierfür habe ich extra technische Spielereien wie z. B. eine Action Cam besorgt, die auch Unterwasseraufnahmen machen kann. Und ja. Ich muss peinlicherweise zugeben, dass ich nun Besitzerin eines Selfiesticks bin. In erster Linie ist es peinlich und vielleicht sogar ein Sinnbild für unsere Ich-bezogene-Ellenbogen-Gesellschaft. Andererseits wiederum praktisch, da mir die Action Cam nicht aus den Händen rutschen kann, ich niemanden ansprechen muss und keinen Arm im Bild habe...

Ich erinnere mich nur zu gut daran als wir im September in Venedig waren, war es kaum möglich irgendwo hinzugehen, ohne von einem Selfiestick angestupst oder gestoßen zu werden. Gott sei Dank hat Australien mehr Platz zu bieten als die engen Gassen in Venedig ;-)

Abschiedstournee - Wir sind dann mal weg.
Nun sind es noch weniger als 3 Wochen bis zum Abflugtag. Die nächsten Tage werden wir neben dem vielen Arbeiten damit verbringen nochmal Familie und Freunde zu besuchen. Erst Darmstadt, Frankfurt, dann nächstes Wochenende Ulm. Am Mittwoch vor unserem Flug veranstalten wir eine kleine "Wir sind dann mal weg" - Abschiedsfeier mit unseren Freunden aus Ludwigsburg.

Oma: Habt ihr Waffen dabei? (1 Woche vor Abflug)

Wir sind zu Besuch bei unseren Eltern in Ulm. Chris‘ Oma hat Geburtstag. Wir feiern mit der ganzen Familie, sitzen gerade zusammen und reden über die Reise. Chris erklärt  unseren Reiseplan anhand einer Karte. Er sagt seiner Oma, dass wir sehr viel in Nationalparks unterwegs sein werden und mit unserem Camper dort übernachten.  Völlig unerwartet fragt sie: „Habt ihr zur Sicherheit eine Waffe dabei?“. Wir lachen und beantworten ihre Frage mit: „Nein. Wir besitzen keine. Vermutlich sind wir dort sicherer als bei uns in Stuttgart. Aber ein Taschenmesser haben wir“. Omas Antwort: „Zumindest ein Pfefferspray?“. Wir: “Es ist eine Kunst das dann im richtigen Moment parat zu haben“.   Verabschiedungsfeier bei uns daheim 2 Tage vor unserer Abreise nutzten wir nochmal die Gelegenheit um unseren Freunden aus Ludwigsburg  „Auf Wiedersehen“ zu sagen. Wir hatten Pizza, frische Brezeln, Salat (J) und Knabbersachen serviert. Natürlich alles diätetisch von der Ernährungsberaterin überprüft ;-)
Es war sehr schön sich nochmal von allen verabschieden zu können und die leider viel zu kurze aber gemeinsame Zeit zu genießen. „Kommt gesund wieder“ Einen Wunsch, den wir von unserer Familie und all unseren Freunden hörten war, „Kommt gesund wieder“. Daraufhin erwiderten wir: „Wir kommen wahrscheinlich gesünder zurück als wir gestartet sind“. Folgender Hintergrund: Wir hatten schon seit einiger Zeit keinen längeren Urlaub mehr. Die Belastung hat sich natürlich bemerkbar gemacht. Neben einer hartnäckigen Erkältung bei mir, bekam Chris zum ersten Mal in seinem Leben extremes Sodbrennen und zweimal Nasenbluten. Gegen Ende unserer letzten Arbeitswochen haben wir uns nochmal richtig auspowern müssen. Die Erleichterung kam dann am Abend vor dem Abflug. Endlich können wir den Dauer-Arbeitsmodus ablegen und mit einer Tiefenentspannung austauschen. Daher kommen wir definitiv gesünder nach den drei Monaten wieder zurück. Der Flug Am Freitag ging es für uns um 14.30 Uhr los mit dem Zug Richtung Frankfurter Flughafen. Als Gepäck haben wir jeweils einen großen und einen kleinen Wanderrucksack dabei. Wir hatten keine Verspätung und kamen somit ganz entspannt am Flughafen an und checkten bei Emirates ein. Mit einer halben Stunde Verspätung startete unser zweistöckiger Flieger, ein Airbus A380, gegen 21.00 Uhr nach Dubai.

Wir hatten einen guten Flug und landeten nach 6,5 h um 7.00 Uhr Ortszeit (+3 h). Der Flughafen Dubai ist ziemlich beeindruckend. Um 11.00 Uhr flogen wir dann weiter nach Brisbane. Vor uns lag ein 15 h Flug. Das klingt aber schlimmer als es war. Emirates bietet jeglichen Komfort. Das kostenlose Getränkeangebot samt Alkohol, wirklich leckeres Essen, sogar Pizza gab es.

Das tolle Entertainment-System mit neuesten Filmen und Spielen. Wir hielten uns solange wach, bis es in Australien auch Nacht wurde, damit wir den Jetlag weitestgehend verhindern. Dann nahmen wir je eine Schlaftablette ein, in der Hoffnung 7 h durchzuschlafen. Das gelang uns natürlich nicht ganz. Wir wachten zwischendurch auf und wechselten die Sitzposition. Die zuvor gekauften Kompressionsstrümpfe waren Gold wert. Sie halfen uns keine müden Beine zu bekommen. 2 h vor Landung konnten wir nicht mehr schlafen und sahen beide noch einen Film an. Um 7.00 Uhr Ortszeit kamen wir endlich in Brisbane an. Erleichterung und Vorfreude machte sich breit. Wir riefen ein Taxi und wurden direkt zu unserem Hotel gefahren. Chris sagte grinsend wie ein Honigkuchenpferd: „Endlich wird mein Kindheitstraum war, dass ich Australien bereisen kann“. Im Hotel angekommen gab es erstmal ein Frühstück. Leider hatte es nur Süßes wie Pancake mit Ahornsirup, Marmelade und Nutella gegeben. Eigentlich wollten wir nachdem wir uns frisch gemacht und etwas verdaut hatten, in den Swimming Pool gehen. Da machte uns aber das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Es war zwar warm aber es regnete. Also ruhten wir uns im Hotelzimmer aus. Wichtig war, dass wir nicht einschlafen. Sonst würden wir unseren Tag/Nacht-Rhythmus noch mehr durcheinander bringen.

Thommy holt uns ab

Mein Cousin Thommy lebt hier vorübergehend für eine Professorenstelle. Er hat frei bekommen und reist somit die ersten zwei Wochen mit uns. Wir freuen uns als er uns gegen 15.00 Uhr mit seinem Camper abholt.


Danach schauten wir uns die Stadt Brisbane an.



Shares
Tags:
Neuseeland, Abschied vor Reise
Categories:
World Trip, Celebrations and Parties, Road Trip, Travel Preparation
Language:
Deutsch