Loading animation
REGISTRATION
OR
BIRTHDAY
Bezauberndes Fort Lauderdale: Highlights in der Stadt und der Umgebung
2017-04-05
by TravelMoments
Bezauberndes Fort Lauderdale: Highlights in der Stadt und der Umgebung
  •  United States
Im “Venedig der USA“ ist alles etwas kleiner als in Miami, dafür besitzt es aber auch mehr Charme und einen ganz besonderen Ort, an dem die Geschichte Floridas lebendig wird.
Dass es uns auf unserer Reise auch nach Fort Lauderdale verschlagen hat, war eigentlich eine Notlösung, nachdem wir durch Hurricane Matthew leider nicht wie geplant auf die Bahamas fahren konnten. Dieser Umstand entpuppte sich allerdings als Glücksfall, da wir so die Gelegenheit hatten, diese bezaubernde Stadt kennenzulernen.   Im “Venedig der USA“ ist alles etwas kleiner als in Miami, dafür besitzt es aber auch mehr Charme und einen ganz besonderen Ort, an dem die Geschichte Floridas lebendig wird.

Las Olas Boulevard

Der Las Olas Boulevard ist so ein bisschen das Herz von Fort Lauderdale. Hier reihen sich süße Cafés, Restaurants, Bars und Shops aneinander. Außerdem befindet sich in gefühlt jedem zweiten Gebäude eine Kunstgalerie. Wenn man in die kleinen Seitenstraßen abbiegt, befindet man sich direkt am Fluss und kann mit dem kostenlosen Wasser-Taxi zur nächsten Sightseeing-Station fahren.

Riverside Walk

Diese Promenade führt entlang des New River, vorbei an zahlreichen Jachten und der Skyline von Fort Lauderdale. Der Walk ist richtig süß, immer wieder trifft man auf kleine Pavillons und Skulpturen. Enten und Eichhörnchen queren ganz zutraulich den Weg, zwischendurch ist auch mal ein Leguan dabei.

History Center

Der Riverside Walk führt direkt ins History Center Fort Lauderdale, hier habe ich mein persönliches Reise-Highlight gefunden. Endlich ein bisschen Geschichte für mein verwöhntes Herz, auch der typische Südstaaten-Flair entspricht ganz meinem Geschmack. An dieser Stelle entstand um 1900 die Siedlung Fort Lauderdale, die Häuser stammen aus dieser Zeit. Das Areal ist frei zugänglich, wir haben uns aber auch das Museum angesehen und eine geführte Tour gemacht. Neben dem Museum sind z.B. auch das alte Schulgebäude und ein Wohnhaus zum Großteil originalgetreu und sehr liebevoll eingerichtet. Auch wenn die Geschichte hier noch nicht so lang zurückgeht, wird sie dafür durch die Veränderungen in der kurzen Zeit umso deutlicher und interessanter. Die Stadt hat sich von einem einfachen Fort rasant zu einer Großstadt entwickelt. Wo vor 100 Jahren nur Sümpfe und Palmen das Bild prägten, ragt heute eine Skyline in den Himmel.

Anne Kolb Nature Center

Dieses Naturschutzgebiet befindet sich in Hollywood, das direkt an Fort Lauderdale angrenzt. Der Park kann kostenlos besucht werden und bietet viel Sehenswertes. Die Exhibit Hall am Eingang informiert über die Mangrovensümpfe und die hier lebenden Tier- und Pflanzenarten. Nachdem wir uns vom Aussichtsturm einen Überblick von oben verschafft hatten, erkundeten wir den Park auf verschiedenen Trails. Tipp: Wenn Ihr Euren Besuch für den Morgen plant, habt Ihr die Wege fast für Euch allein und die Chance ist größer, viele Tiere zu sehen.

Secret Woods Nature Center

Die Secret Woods in Dania Beach sind zwar etwas kleiner, dafür fühlt man sich in diesem Park wie in einem urzeitlichen Regenwald. Noch nie habe ich so viele und so riesige Krabben gesehen (cool aber auch eklig). Einer der Trails führt direkt am Wasser entlang, Manatis haben wir aber leider keine gesehen.        

Shares
Tags:
USA, Florida, Fort Lauderdale, Amerika, Städtereise, Roadtrip, Natur, Stadt
Categories:
City, Sights, Road Trip
Language:
Deutsch
Author website: