Loading animation
REGISTRATION
OR
BIRTHDAY
Zu Besuch bei Jane Austen in Chawton
2017-04-10
by TravelMoments
Zu Besuch bei Jane Austen in Chawton
  •  United Kingdom
Jane Austen (1775-1817) war 1805 zusammen mit ihrer Mutter und ihrer Schwester Cassandra in dieses kleine Dorf nahe Alton gezogen und verbrachte dort die letzten Jahre ihres Lebens.
“There is nothing like staying at home for real comfort.“ – Jane Austen

Wer Jane Austens Haus in Chawton, Hampshire einmal besucht hat, wird ihren Gedanken nachvollziehen können. Das süße Cottage mit rotem Backstein und Rosenranken, die die Fenster umrahmen, wirkt schon von weitem total gemütlich. Jane Austen (1775-1817) war 1805 zusammen mit ihrer Mutter und ihrer Schwester Cassandra in dieses kleine Dorf nahe Alton gezogen und verbrachte dort die letzten Jahre ihres Lebens.

  Sie lebte zurückgezogen und blieb, ungewöhnlich für die damalige Zeit, unverheiratet. Wer ihre Romane kennt weiß, wie gut sie es verstanden hat, die Suche nach dem richtigen Ehemann, der die eigene gesellschaftliche Zukunft sichern würde, mit Ironie und Humor zu beschreiben. Die meisten Damen zu ihrer Zeit haben wohl keinen Ball ausgelassen und an jedem Picknick teilgenommen, um so früh wie möglich eine vielversprechende Partie zu machen.

In dem kleinen Cottage, das heute ein privates Museum beheimatet, gelingt die Reise zurück in ein frühes 19. Jahrhundert. Wenn man die Räume betritt, in denen Möbelstücke der Familie, Notenbücher und Schmuckstücke ausgestellt sind, kann man Jane Austen fast an dem runden Tischchen sehen, das direkt am Fenster steht. Hier hat sie ihre letzten drei Romane Mansfield Park, Persuasion und Emma (mein Lieblingsroman von ihr) geschrieben.


Hinter dem Haus verbirgt sich ein herrlicher Garten, den man auch ohne Museumsbesuch genießen darf. Ein Brunnen auf dem Hof, der Eselkarren und die Backstube vervollständigen das historische Bild. Obwohl das Grundstück an sich nicht besonders groß und auch das Museum überschaubar ist, kann man hier schon länger verweilen und die Geschichte und Geschichten nachfühlen. Spätestens beim Anblick der gepflegten Gemüsebeete sollte dann für jeden die Illusion perfekt sein – ob Literaturfan oder nicht.

“To sit in the shade on a fine day and look upon verdure is the most perfect refreshment.“ – Jane Austen

Mich hat der Ort auf jeden Fall berührt. So ging ich dann am nächsten Tag auch gleich in die Buchhandlung, um meine Jane Austen Sammlung zu erweitern. Mein Tipp: Die 3 Kilometer zurück nach Alton solltet Ihr für einen Spaziergang nutzen. Dabei kommt Ihr an vielen grünen Wiesen und weiteren typisch englischen Landhäusern vorbei und könnt Euch Zeit nehmen, um gemächlich wieder in der Gegenwart ankommen.

Shares
Tags:
Chawton, England, Südengland, Literatur, Jane Austen, Museum, Kultur
Categories:
Sights
Language:
Deutsch
Author website: